Policenwerk Assekuradeure GmbH & Co. KG
Randersackerer Straße 51
D – 97072 Würzburg
Telefon: 0931 / 730 426 – 0
Fax: 0931 / 730 426 – 400

Email: info@policenwerk.de
Web: www.policenwerk.de

Vertretungsberechtigte:
Herr Joachim M. Hillenbrand (Geschäftsführer)
Herr Bertram Schad (Prokurist)

Handelsregisternummer:
AG Würzburg HRA 6244
USt-IdNr: DE264439726

Persönlich haftende Gesellschafterin
Hillenbrand Beteiligung GmbH, Würzburg

Bankverbindung:
Hypo Vereinsbank Würzburg
BIC: HYVEDEMM455
IBAN: DE57790200760347365548

Vermittlerregister:

Wir sind bei der zuständigen Behörde gemeldet und im Vermittlerregister eingetragen. Wir sind Versicherungsvertreter mit einer Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung mit der Nummer D-E8RE-N43TW-71.  Die Eintragung im Vermittlerregister kann wie folgt überprüft werden:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon 0180-600-585-0
www.vermittlerregister.info

Wir bestätigen, dass Versicherungsunternehmen in keiner Weise an uns beteiligt sind. und wir keine Anteile an Versicherungsunternehmen halten.

Anschrift der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V. Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 08 06 32

10006 Berlin

Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Datenschutz:

Bitte finden Sie unsere Hinweise zum Datenschutz auf der dafür vorgesehen Seite: Datenschutz Policenwerk

Webinare:

Für unsere Online-Konferenzen nutzen wir „Mikogo“.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt:

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Internetangebotes/Internetauftritts fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoss gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

Sprechen Sie mit uns!

Rufen Sie an oder verwenden Sie unser Kontaktformular.
Wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind.